Letzten Freitag habe ich die VeggieWorld in Düsseldorf besucht. Sie ist Europas größte Publikums- und Fachmesse für den veganen Lebensstil und findet an 14 verschiedenen Standorten statt. Was hatte ich dort zu suchen? Wie ich in meinem ersten Blogbeitrag erzählt habe, lebe ich zwar NICHT streng vegan, versuche aber bewusst mehrmals wöchentlich auf Lebensmittel tierischen Ursprungs zu verzichten und greife bevorzugt auf Kosmetik und Klamotten zu, die ich mit meinen Werten vereinbaren kann. Viele der Unternehmen, die ich auf der VeggieWorld kennengelernt habe, überzeugen mich vor allem durch Ihre Unternehmensphilosophie, die auf ökologische und soziale Werte ausgerichtet ist.

Das Beitragsbild spricht für sich: Ich hatte tiiierischen Spaß!!!! Spaß beiseite: Ich fand die Veranstaltung insgesamt sehr gelungen. Vor allem fand ich das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr angemessen. Das Online-Ticket, das nur 8 Euro kostet, ermöglicht den Eintritt zu drei Messen (VeggieWorld, Heldenmarkt – Messe für nachhaltigen Konsum, und der Paracelsius-Gesundheitsmesse) im Areal Böhler, Düsseldorf.

Veggie-Helden

Es war ganz toll, neue Einblicke in die Welt der gesunden Ernährung, des veganen Lebensstils und der Nachhaltigkeit zu bekommen. Insbesondere habe ich mich über die Möglichkeit gefreut, mit Vertretern folgender Unternehmen ins Gespräch zu kommen:

  • TOPAS GmbH, ein europaweit agierendes Unternehmen, das vegane Naturprodukte unter dem Markennamen Wheaty vertreibt (das kennst Du vielleicht aus Deinem Bioladen)
  • Die VITAM Hefe-Produkt GmbH, eine Firma aus Hameln, die sich auf Hefe-Naturprodukte und vegane Brotaufstriche spezialisiert hat
  • Jentschura International GmbH aus Münster, die basische Lebensmittel und Körperpflege anbietet
  • Der Online-Händler www.veganleben.de

Die „alten Hasen“…

Folgende Unternehmen, die ich schon aus anderen Messen und Veranstaltungen kannte, durfte ich bei dieser Gelegenheit besser kennen und schätzen lernen:

  • Flores Farm GmbH: bietet ein umfangreiches Sortiment an Trockefrüchten in Bioqualität aus fairem Handel
  • Provamel: stellt pflanzliche Produkte (u.a. Hafer-, Soya-, Reis- und Mandelmilch, leckere Desserts und Joghurtalternativen, die ich liebe!!) nachhaltig her
  • Dr. Görg, ein richtig tolles, faires und ökologisches Unternehmen, das Bio-Kokosnussprodukte aus fairem Handel anbietet
  • Und nicht zuletzt die SONNENTOR Kräuterhandelsgesellschaft mbH, ein Bio-Pionier aus Österreich, der leckere Tees und Kräuter produziert und sich Nachhaltigkeit auf die Fahne geschrieben hat

…und die jungen Wilden

Eine Entdeckung war für mich das StartUp Nu+cao. Sein Kakao ist nicht nur vegan, natürlich, fair und nachhaltig (und natürlich super-lecker) sondern… enthält auch weniger Kohlenhydrate als herkommliche Schokolade, weil er mit Kokosblütensirup gesüßt ist!! Was will man mehr?

Ansonsten, war ich von folgenden innovativen Naturkosmetik-Firmen und ihren Geschäftsführerinnen sehr angetan:

  • Frau Iris C. Knaus von Charlotte Oelheim Cosmetics, ein innovativer Naturkosmetik-Hersteller, der sich auf unbedenkliche, vegane Körperpflege spezialisiert hat und hautverträgliche Pflegeprodukte für anspruchsvolle Hauttypen bietet. Hier bekomme ich ein ganz nettes Kennenlern-Set
  • Frau Antje Rösgen von Yverum, ein BDIH-zertifizierter Naturkosmetik-Hersteller aus Düsseldorf, der tolle Anti-Aging-Konzepte für die Hautversorgung anbietet. Auch hier bekomme ich nach einem sehr interessanten Gespräch über Geschichte und Zukunft der Naturkosmetik ein paar schicke Giveaways
  • Und nicht zuletzt die reizende Slawka Meronow von Musume, ein polnisches Unternehmen, das auch den deutschen Markt für sich erschließen möchte. Sie erzählt mir die Besonderheiten ihrer nachhaltigen, unbedenklichen, veganen und… besonders wohlriechenden Haar- und Körperpflegeprodukte

Fazit

Viele dieser Unternehmen sind noch relativ jung. Ich bin mir allerdings sicher, dass in ihnen viel Potenzial steckt und dass sie mit ihren innovativen Produkten und beispielhafter Unternehmensphilosophie nicht nur deutschlandweit, sondern auch im Ausland (auf jeden Fall in meienm Heimatland Italien!) bekannt(er) werden könnten. Dabei wünsche ich Ihnen aus ganzem Herzen viel Erfolg.

Und hier noch ein Foto meiner Einkaufsbeute:

 

Produkte die ich entweder erworben oder geschenkt bekommen habe: Eine Tüte knuspriges Obst von Päx, Bio-Kokosöl, Kokoskreme und Brotaufstrich von Vitaquell, Kennenlernsets von Yverum und COC Cosmetics, veganer Brotaufstrich von Vitam, Hirse-Buchweizen-Brei von Jentschura, Probierpaket von Sonnentor mit 10 Bio-Teesorten, Gesichtsmaske von Musume.

 

Ich freue mich bereits auf die nächste Messe im Bereich Naturkost, Naturkosmetik und nachhaltiger Konsum! Das wird wahrscheinlich das Bio-Fach in Nürnberg, eine Bio Messe, die vom 15.- 18. Februar stattfindet, werden. Bist Du auch dabei?! Ich würde mich freuen, Dich persönlich kennenzulernen! Schreib mir einen Kommentar oder nimm Kontakt mit mir auf!