Im Herbst 2014 – nach einer kleinen kreativen Pause, die ich mir nach einem Praktikum in Peking und dem Studium gegönnt hatte – startete ich in mein freiberufliches Abenteuer als Vollzeit-Dolmetscherin und -Übersetzerin. Und so gründete ich mein Unternehmen Saccani Translations, das nun 5 Jahre alt geworden ist.

Es kommt mir vor wie gestern – und doch ist seitdem so einiges geschehen! Vieles von dem, was ich seit damals erreicht habe, wäre nicht ohne die Hilfe einiger besonderer Menschen möglich gewesen. Daher möchte ich bei dieser Gelegenheit nicht nur Bilanz ziehen, sondern auch Danke sagen.

Aber der Reihe nach … kurz nach Beginn meiner freiberuflichen Tätigkeit entschied ich, bei der Vermarktung meiner Leistungen auf die Unterstützung von Profis zu setzen. Und so wandte ich mich an Jutta Mohr und Achim Stillert, den Inhabern von InMec – Internet Marketing eCommerce und cm:d creative media Design GmbH, die mir einen maßgeschneiderten Marketingplan erstellten. Sie sind quasi die Geburtshelfer einiger sehr interessanter Projekte, die mir halfen als Unternehmerin zu wachsen. Darunter sind:

  • dieses Blog, in dem ich mich Themen rund um einen nachhaltigen Lebensstil, den Spitzenprodukten „Made in Italy“ und den Herstellungsprozessen der Weine und gastronomischen Spezialitäten meiner Heimat und anderer Länder widme.
  • meine kulinarischen Videos, in denen ich auch dank der begeisterten Hilfe meiner Mutter die Küche der Emilia-Romagna vorstelle – sehr zum Vergnügen der kleinen, aber sehr treuen Schar meiner Follower!
Video über die Herstellung von Balsam-Essig mit Verdolmetschung

Von Jutta und Achim stammt auch das Konzept, meine Kommunikation auf einen bestimmten Kundenkreis auszurichten und ganz gezielt deutschsprachige Unternehmen anzusprechen, die Bio- und Naturprodukte herstellen und vertreiben, aber auch Veranstalter, die nachhaltige Events organisieren.

Hat diese Strategie funktioniert? Habe ich die Kunden, die ich gesucht habe, auch gefunden? Alles in allem: ja!

Und heute möchte ich euch einige meiner Kunden vorstellen, mit denen ich regelmäßig zusammenarbeite:

Sympatex

Das Unternehmen hat es sich zum Ziel gesetzt, ökologisch nachhaltige Alternativen zu den klassischen Stoffen für Outdoor-Bekleidung anzubieten. Bei der Herstellung seiner Schuhe und Jacken setzt es auf ausgeklügelte ressourcenschonende und möglichst klimaneutrale Verfahren. Für Sympatex übersetze ich Pressemitteilungen die in italienischen Fachzeitschriften veröffentlicht werden.

Just Schweiz

Das Schweizer Familienunternehmen stellt natürliche Pflegeprodukte aus Kräuterextrakten, ätherischen Ölen und anderen wertvollen Inhaltsstoffen her, die im Direktvertrieb und über das Internet erhältlich sind. Sie vertrauen mir die Übersetzung von Informations- und Werbematerial über die Produkte ins Italienische an, das hauptsächlich von den Just-Beraterinnen und -Beratern im Vertrieb verwendet wird.

Arche Naturküche

Das Hildesheimer Unternehmen vertreibt asiatische Spezialitäten und makrobiotische Lebensmittel im Bio-Fachgeschäften (stationär und online) in ganz Europa. Dabei ergänzen praktische Tipps und schöne Rezepte ihre Produkte. Ich denke, es ist klar, dass meine Kundenbeziehung mit diesem Unternehmen auf Gegenseitigkeit beruht und auch ich eine treue Kundin von Arche Naturküche bin. Meine Aufgabe ist es, Etiketten ins Französische (die ich einer Kollegin anvertraue) und Italienische zu übersetzen sowie Texte für die Website.

Naturemade

Diese schweizerische Zertifizierungsstelle vergibt Gütesiegel an Kraftwerke, die erneuerbare und ökologische Energie produzieren. Ich übersetze für sie ihre schönen Beiträge auf ihrer Facebook-Seite, auf der unter anderem Renaturierungs– und Revitalisierungsprojekte vorgestellt werden, die über die naturemade star Fonds durch die Ökostromkunden finanziert werden.

Daneben gehören auch eine Reihe von anderen Branchen zu den Bereichen, in denen ich seit der Gründung von Saccani Translations aktiv bin: von Übersetzungen für berufliche Schulungen über Motorräder sowie Apps. Und natürlich juristische Übersetzungen – ein Fachgebiet, in das ich viel Zeit und Energie investiere.

Und das Konferenzdolmetschen? Was habe ich hier in 5 Jahren erreicht?

Eines ist klar: Wenn ich in der Kabine sitze, vor meinem Mikrofon, und draußen wartet ein Publikum gespannt darauf, meiner simultanen Verdolmetschung der Worte des Vortrags zu lauschen … habe ich richtig Spaß!

simultandolmetschen italienisch-deutsch

Die Kundschaft in diesem Bereich ist eine andere: Ich hatte das Vergnügen, auf großen Konferenzen nordrhein-westfälischer Unternehmen zu dolmetschen, deren Namen zum Teil seit Jahrhunderten mit der Geschichte des Landes verwoben sind – und die jeder kennt, der ein Elektrogerät zu Hause hat oder im Supermarktketten einkaufen geht. An dieser Stelle schweige ich diskret, aus Respekt vor hochgeschätzten Kolleginnen, die seit Jahren und sogar seit Jahrzehnten mit großer Kompetenz Dolmetscher-Teams für diese „großen Namen“ organisieren und mich für das Dolmetschen in der italienischen Kabine ausgewählt haben. Darunter sind großartige Frauen und Unternehmerinnen wie: Sandra Uhlig, Melanie Marten, Erika Rubinstein, Britta Klapproth, Ina Breuing, Britta Gravemann Braunstein Service.

Organisiert Saccani Translations auch Dolmetscher-Teams für Veranstaltungen?

Ja, in Zusammenarbeit mit Eloquens, einem Projekt, über das ich bereits mehrfach berichtet habe und das seit gut zwei Jahren besteht. Hier könnt ihr nachlesen, wie dieses Projekt entstanden ist.

Das komplette Eloquens-Team

Neben Eloquens engagiere ich mich mit viel Energie in zwei weiteren Nebenprojekten, die mir sehr wichtig sind:

  • meine Arbeit im Vorstand des Landesverbands des BDÜ in Nordrhein-Westfalen: Das Team wird geleitet von den beiden smarten und zukunftsorientierten Kolleginnen Ricarda Essrich und Katja Althoff. Für den Verband übernehme ich die Öffentlichkeitsarbeit und Organisation von Veranstaltungen, wie beispielsweise unsere Teilnahme an der Best of Events und den B2Run – eine prima Schule, um eine zweite Karriere als Event-Veranstalter zu starten, wenn ich denn jemals keine Lust mehr aufs Dolmetschen haben sollte. 
  • und die Arbeitsgruppe für Rechtsübersetzer Italienisch-Deutsch: 10 KollegInnen, denen der Wunsch gemeinsam ist, sich kontinuierlich weiterzubilden und die Qualität unserer Arbeit zu verbessern. Dazu treffen wir uns regelmäßig und diskutieren über die Terminologie im Zivil- und Strafrecht … so angeregt, dass wir darüber zu Freunden geworden sind.
Vorstand des BDÜ-NRW

Meine Bilanz der ersten 5 Jahre von Saccani Translations fällt also sehr positiv aus. Dieses große Abenteuer in der Welt der professionellen Sprachdienstleistung schenkte mir die Möglichkeit, an sehr interessanten Projekten mitzuarbeiten und spannende Erfahrungen zu sammeln – und auch ein Fältchen hier und da und (wenn man ganz genau hinsieht) ein paar graue Haare. Ich finde, die stehen mir gar nicht sooo schlecht. Auf alle Fälle bin ich nicht mehr grün hinter den Ohren 🙂